GESCHICHTE:

Die Geschichte des in vielerlei Sparten tätigen Unternehmens der Familie Röck beginnt nach Kriegsende 1945 mit dem Handel mit Obst und landwirtschaftlichen Produkten.

Die Großeltern von Seppi & Peter, Josef und Maria Röck, erweiterten ihre Firma im Jahre 1945 um einen Sand- und Schotterbetrieb, nachdem bereits ein Jahr nach der Gründung -1946- ein Transportunternehmen geschaffen worden war. 1966 schließlich erweiterte sich das Geschäft noch um einen Buffet- und Restaurantbetrieb.

1969 übernahm der Sohn des Gründerehepaares Josef Röck, die Führung und wandelte - den Erfordernissen der Zeit gemäß die Firma in eine Handelsgesellschaft um. In der Folgezeit entstanden ein Gasthof und ein Campingplatz an jenem See, der durch Tiefbaggerung künstlich geschaffen war.

1982 wurde nach der Hochzeit von Josef & Waltraud, der Gasthof, des "Seerestaurant Röck" mit dem Zubau des Gästehauses, auf 28 Zimmer ausgebaut und im laufe der Jahre in das Aussehen gebracht, das er heute besitzt.

2002 war für die Familie Röck ein schweres Jahr, Seppi & Peter haben nicht nur ihren Vater, sondern viele einen guten Freund, Vertrauten und Helfer verloren.

2004 das Leben geht weiter, Seppi & Peter sind in die Fußstapfen Ihres Vater`s getreten und führen gemeinsam mit ihrer Mutter Waltraud und der gestrengen Röck Omi, den Gasthof, die Pension, den Campingplatz in seinem Sinne weiter.

2007 alle Vorbereitungen für die Sanierung des See`s sind abgeschlossen; ab 12. Februar soll Startbeginn für die Schlammabsaugung sein, wir sind alle voller Zuversicht und Vorfreude.
Am 2. Februar verlieren wir unsere Omi, Sie war mit Ihrer Weitsicht und Tüchtigkeit Ihrer Zeit voraus und hatte ein gutes Gespür wann, wo und wie ein gutes Geschäft zu machen ist, durch Ihr Geschick, Arbeit und viel Disziplin ist unsere wunderschöne Anlage erstanden. 14. Februar das Schiff für die Absaugung ist da, es wurde bis zu 20 Stunden pro Tag gearbeitet, teilweise auch zum Wochenende. Ein Danke an die Firma Böhm und ihren tüchtigen Mitarbeitern die es ermöglichten, dass am 29. April das Schiff Gosdorf wieder verlassen konnte.
Ein Dankeschön geht an unsere Gosdorfer und Gosdorferinnen und unsere Gäste am Campingplatz, die viel Geduld mit uns hatten und uns sehr mit ihrer Treue und Rücksichtnahme unterstützten. Besonders Danken wir unseren Vorfahren für ein Wunderschönes Erbe und werden uns bemühen, dieses für Freunde und Gäste zu erhalten.
Danke Seppi & Peter
© F 2012